Projekte
Menu
Close

HPP Architekten – Ausstellungsgestaltung Re/View the Next

RE/VIEW

THE NEXT

EXHIBITION

RE/VIEW THE NEXT

HPP Architekten
Raum
Ausstellung
HPP Architekten
Raum
Ausstellung
HPP Architekten
Raum
Ausstellung
HPP Architekten
Raum
Ausstellung
HPP Architekten
Raum
Ausstellung
HPP Architekten
Raum
Ausstellung
HPP Architekten
Raum
Ausstellung
HPP Architekten
Raum
Ausstellung
HPP Architekten
Raum
Ausstellung
HPP Architekten
Raum
Ausstellung

»Re/View the Next« A Discursive Collage on Aims, Challenges and Innovations.
Die Ausstellung veranschaulicht die Entwicklung von HPP anhand einer begehbaren und raumgreifenden Collage aus Fotos, Renderings, Zitaten und Texten. Sie stellt die Meilensteinprojekte des Büros in den Kontext gesellschaftlicher Entwicklungen sowie der Evolution der Baukultur und erläutert anhand von sechs Themenfeldern, welche Zukunftsfragen HPP in seinen aktuellen und kommenden Projekten bewegt. Die Collage steht vor einem historischen Perimeter, der die Vielfältigkeit der von HPP im Laufe der Zeit umgesetzten Projekte veranschaulicht und reflektiert. Programm @Aedes.Arc

HPP Architekten sind seit vielen Jahrzehnten ein bedeutender Protagonist der deutschen Baukultur. Gegründet von Helmut Hentrich, der bei Hans Poelzig in Berlin studierte, gestaltete das Büro das architektonische Erscheinungsbild des Wirtschaftswunders mit. Einige ihrer Bauten gehören bis heute zu den bedeutendsten der deutschen Nachkriegszeit. Schon früh wurde HPP von wechselnden Partner:innen geführt und hat heute seinen Hauptsitz in Düsseldorf mit 12 weiteren (inter-)nationalen Standorten. 

Foto: AST Studio, Gao Feng

Urban Transitions
Beim Projekt Südliches Überseequartier in Hamburg (2024), einem innovativen mischgenutzten Quartier auf einer ehemaligen Hafenbrache, verantwortet HPP als integrativer Masterplaner alle am Projekt beteiligten Architekt:innen und Fachplaner:innen.

City Ecosystems
Das gemischt genutzte Quartier AND Pastel (2018) in Istanbul mit vier Wohntürmen und einer für Istanbul untypischen achtgeschossigen Blockrandbebauung ermöglicht individuelle Nachbarschaften. Ihre Gestaltung fördert eine besondere Qualität des Austauschs zwischen den Bewohner:innen und schafft gleichzeitig eine geschützte Atmosphäre mit einem bewusst gestalteten Landschaftsraum innerhalb der geschäftigen Metropole.

Adaptive Re-use
Die Revitalisierung der Huairou Cement Factory zum Jinyu Xingfa Science Park (2024) in Peking (北京) ist ein Beispiel für die Umnutzung von Gebäuden durch HPP. Der Wissenschaftspark auf einem ehemaligen Fabrikgelände, welches HPP aktuell zu einem lebendigen Campus in Chinas Hauptstadt konvertiert und umplant.

Sustainable Design & Construction
Die Ausstellung zeigt auch das aktuelle HPP-Projekt The Cradle in Düsseldorf (2023), ein Bürogebäude in Holzhybridbauweise, welches dem Cradle-to-Cradle Prinzip folgt. Ein weiteres Projekt im Themenfeld Sustainable Design & Construction ist das Europa-Park Stadion in Freiburg. Dieses verbindet eine klare Architektursprache mit dem Fokus auf ein bestmögliches Fanerlebnis und beherbergt das weltweit zweitgrößte Solardach auf einem Fußballstadion.

Urban Resilience
Die Neue Medizinische Klinik des Universitätsklinikums Tübingen (2032), ein gemeinsames Projekt mit White Arkitekter, vereint eine ‚heilende‘ Umgebung für Patient:innen mit einer effizienten Arbeitsumgebung des Klinikbetriebs und deren Mitarbeiter:innen. In den Bettengeschossen wird als wesentliches Konstruktionsmaterial Holz verwendet.

Next Level Discourse
In der Ausstellung verwobene Aussagen reflektieren aktuelle und zukünftige Projekte sowie die Arbeit der vier Innovation Labs im Rahmen des HPP-internen Next Level Prozesses. Re/View the Next ist eine Einladung, Teil der Auseinandersetzung zu werden, um neu zu denken und das Heute und Morgen zu reflektieren.

Aufgrund des Erfolges der Ausstellung „Re/View the Next“ im Aedes Architekturforum in Berlin konnte sie außerdem parallel vom 28. September bis 06. Oktober auf der Beijing Design Week 2023 (北京国际设计周) gezeigt werden und somit auch einen weiteren Beitrag zum Architekturdiskurs in China leisten. Denn die Beijing Design Week ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung, deren Ziel es ist, das öffentliche Bewusstsein für Design zu schärfen und zur Entwicklung eines stärkeren Designdiskurses in Peking beizutragen. 

Client
HPP Architekten
Text
Aedes Architecture forum
Exhibition Photography
Christian Pankratz
Photography Opening
Marco van Oel

Projekt Typ

Projekt Typ
  • Alle
  • Identität 22
  • Publikation 17
  • Interaktiv 9
  • Motion 8
  • Typografie 8
  • Raum 11

STUFF

Gefaltetes Poster auf gelbem Grund / Folded poster on yellow background
Magazin Stapel fotografiert in Garage / Magazine stack photographed in garage
gezählte Edition Stempel mit Letterpress / counted edition stamp with letterpress
Fotografie von Gänsen / Photography of geese